Was ist das impac2t-Forschungsinstitut?

impac2t wurde mit dem Ziel gegründet, den bisherigen Forschungsaktivitäten im Bereich pharmazeutischer Patienten- und Versorgungsforschung einen Rahmen zu geben. impac2t kooperiert mit nationalen und internationalen Universitäten und befreundeten Wissenschaftlern. Derzeit werden Projekte durchgeführt in Zusammenarbeit mit Kollegen der University of Florida, der Universität Münster, der Fachhochschule Münster, der Bergischen Universität Wuppertal und der Universität Prishtina.

Schwerpunkt der Forschung sind Medikationsanalyse, Medikationsmanagement und Medication Reconciliation. Hinzu kommen alle Themen im Bereich pharmazeutischer Versorgungsforschung. Langjährige Expertise besteht zudem im Bereich der Pharmakotherapie von:

  • kardiovaskulären Erkrankungen wie Atherosklerose, Hyperlipidämie, Herzinsuffizienz, Hypertonie, ACS, KHK, Myokardinfarkt, Herzrhythmusstörungen und Antikoagulation.
  • neurologischen Erkrankungen wie Parkinson Syndromen und Schlaganfall
  • psychiatrischen Erkrankungen wie Schizophrenien und Depressionen

Alle Forschungsergebnisse werden transparent dargestellt und sollen den Patienten, Apothekern und Ärzten zugutekommen.

aus: Köberlein-Neu J, Mennemann H, Hamacher S, Waltering I, Jaehde U, Schaffert C, Rose O. Interprofessional Medication Management in Patients With Multiple Morbidities. Dtsch. Arztebl Int 2016 Nov 4;113(44):741-748.